FEEDBACK

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG

MEINUNGEN UNSERER KUNDEN

S. Feuer von TMASGFF - BMB
schrieb zum Thema: Sonstiges

Vielen Dank an Universalraum. Das Planungshandbuch \\\"Barrierefreiheit\\\" ist in meiner täglichen Beratungstätigkeit ein viel genutzter Begleiter. Durch die plakativen Darstellungen, verstehen Klienten auch ohne fachlichen Hintergrund die Kernaussagen.

Munira Aresin von Studierende
schrieb zum Thema: Sonstiges

Bei der Bestellung der Printmedien gibt es keine Möglichkeit nur eines anzumarkern. Das ist schwierig! Ich habe im Kommentarfeld meine bestellung spezifiziert.

Dr. Marc Graas, Directeur Général von Centre Hospitalier Neuro-Psychiatrique CHNP, Ettelbrück, Luxemburg
schrieb zum Thema: Vorträge + Beratungen

Die psychiatrische Klinik in Ettelbrück gibt sich ein neues Kleid! Universalraum hat es geschafft, die Bedürfnisse unserer Patienten und unserer Mitarbeiter zu erfassen und das alles in ein kohärentes architektonisches Konzept zu bringen. Wir haben verstanden, dass Architektur heilen kann.

Dr. med. Christian Kämpf, Chefarzt von Klinik für Alters- & Neuropsychiatrie Psychiatriezentrum Münsingen, Schweiz
schrieb zum Thema: Vorträge + Beratungen

Frau Glasow hat unsere Klinik bezüglich Suizidsicherheit und demenzgerechtem Bau sehr kompetent beraten. Sie zeichnet sich durch ihr umfassendes Expertenwissen und durch einen effizienten Arbeitsstil aus. Im Umgang ist sie ausgesprochen sympathisch. Dank zahlreicher konkreter Anregungen konnten wir die Sicherheit in unserer Klinik verbessern. Wir sind mit ihrer Beratungstätigkeit ausserordentlich zufrieden.

Martina Mittag, Wohnstättenleiterin von Haus am Karswald, Arnsdorf
schrieb zum Thema: Sonstiges

Das Haus am Karswald - Wohnstätte zur Förderung und Pflege behinderter Menschen befindet sich in Trägerschaft des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz. Die Firma universalRAUM GmbH wurde im Jahr 2015 beauftragt ein Konzept für den Umbau/ Neubau des Hauses Birke unter Berücksichtigung der Anforderungen der Bewohner sowie auch der Mitarbeiter zu erstellen. Die methodische und fachlich fundierte Arbeit der universalRAUM GmbH überzeugte uns in jeder Hinsicht. Das erstellte Konzept wird für die weiteren Umsetzungen in Bezug auf das Haus Birke von großer Bedeutung sein.

Dr. med. Ralph Marggraf, Ärztlicher Direktor von LVR-Klinik Viersen
schrieb zum Thema: Vorträge + Beratungen

Frau Nadine Glasow und Frau Šárka Voríšková haben zusammen am 17.06.2013 in der LVR-Klinik Viersen einen Workshop im Rahmen unserer Planungen eines Ersatzneubaus für das Standardbettenhaus durchgeführt. Wir waren auf Frau Glasow wenige Wochen zuvor aufmerksam geworden im Rahmen eines Workshops zum Thema „Suizidpräventives Bauen“; hier beeindruckte uns bereits ihre hohe Expertise insbesondere zu Fragen psychiatrischer Versorgung, der damit einhergehenden Erfordernisse und deren Umsetzung in architektonisches Denken. Der Workshop am 17. Juni hat uns dann noch einmal ein gutes Stück vorangebracht. Eingeladen waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen und Hierarchiestufen, die späteren Nutzer des Neubaus. Frau Glasow und Frau Voríšková haben uns durch ihre Fachlichkeit und ihre persönliche Präsenz einerseits sehr anregend und gleichzeitig sehr strukturiert durch den Tag geführt. Aufgefallen sind mir zudem die ausgeprägte methodische Fundierung der Workshopgestaltung und die herausragende Dokumentation der Ergebnisse.

Ralph Boch von Hans Sauer Stiftung, München
schrieb zum Thema: Sonstiges

Ihr Planungshandbuch hat uns erreicht und wir sind begeistert!

Dr. Peter Denk von NÖ Landeskliniken-Holding, St. Pölten
schrieb zum Thema: EPH Planungshandbuecher

Sehr geehrte Frau Dr.-Ing. Glasow, in der Zwischenzeit habe ich Ihr Buch erhalten und auch durchgesehen. Die darin enthaltenen inhaltlichen Ergänzungen machen die konzeptuellen Grundlagen verständlicher, womit die Planungsempfehlungen noch besser nachvollziehbar werden. Wir werden Ihre Empfehlungen bei unseren weiteren Aus- und Umbauplänen auf alle Fälle berücksichtigen.

Bettina Koenen von koenenarchitektur
schrieb zum Thema: EPH Planungshandbuecher

Bravo, das ist ja mal ein längst überfälliges Arbeitsmittel , mit dem man als Planer klasse umgehen kann! Kompakt, übersichtlich und informativ. Weiter so!

Carlota Estaun Martinez von v-architekten, Köln
schrieb zum Thema: EPH Planungshandbuecher

Es ist ein sehr hilfreiches Planungswerkzeug! Vielen vielen Dank!

Mag. Hannes Ohersthaller von Psychologische Praxis
schrieb zum Thema: Sonstiges

Danke für das Angebot. Ihre Unterlagen sind sicher sehr hilfreich für unsere Planungen zu einem Raumkonzept für ein besonderes Projekt (Menschen mit Behinderung und psychischen Störungen und forensischer Auffälligkeit) Danke und LG

Christian Huber von huber staudt architekten bda
schrieb zum Thema: EPH Planungshandbuecher

Die Integration von Barrierefreiheit in unsere Projekte ist für unser Büro selbstverständlich. Die Umsetzung der Anforderungen wird immer intensiver eingefordert, es fehlt jedoch an zusammen-fassenden Grundlagen, die alle Aspekte dieser komplexen Thematik beleuchten. Wir haben einen hohen Anspruch an Qualität - auch bei dieser Aufgabenstellung – es fehlt aber ein zuverlässiges Planungsinstrument, das uns dabei zuverlässig unterstützt. Die neue Internetplattform und das spezifische Handbuch helfen sicher dabei, die Recherche und Suche nach adäquaten Lösungen und entsprechenden Produkten wesentlich zu vereinfachen und zu verkürzen.

Barbara Gaus von Innenarchitektur
schrieb zum Thema: EPH Planungshandbuecher

Sehr geehrte Frau Dr. Glasow, zufällig bin ich bei meinen Recherchen auf Ihre Internetseite gestoßen und ich finde sie super. Das Planungshandbuch Psychiatrie war für mich bei der Möblierungsplanung für eine Kinder- und Jugendstation sehr wertvoll. Die Informationen sind sehr gut strukturiert und übersichtlich dargestellt. Ich werde Ihre Materialien sehr gerne meinen Kollegen und Ansprechpartnern weiterempfehlen. Vielen Dank und viele Grüße